Call-deiner-Seele

Die Story hinter dem Text

Ich schreibe ungefähr seit ich einen Stift halten kann. Seit ich Buchstaben auf ein Blatt Papier kritzeln und daraus eine Geschichte oder ein Gedicht bauen kann. Und ich habe es geschafft, mich mindestens 20 Jahre oder länger mit meinen kreativen Texten zu verstecken: Nicht vorzutragen und meine Texte nicht mit Menschen zu teilen.

Vielleicht kennst du das: Bei diesen Dingen, die dir wirklich am Herzen liegen und die du nicht lebst, gibt es diese leise Stimme, die dich immer wieder erinnert. Daran, was du liebst, was du der Welt zu geben hast, was dein Geschenk an uns alle ist. Und die dich einfach nicht in Ruhe lässt.

Diese Stimme wurde immer lauter in mir und hat gesagt, hey Constanze, in 2022 wird das mit dem Verstecken anders. Da ist Aufbruch angesagt. Und deshalb beginne ich mit diesem Text, dem “Call meiner Seele” endlich zu folgen.

Vor Allem aber ist dieser Text für dich: Denn vielleicht gibt es auch etwas in deinem Leben, wo du dieser leisen Stimme endlich zuhören darfst, um loszugehen für das, was DIR wichtig ist.


Video

Hier findest du ein Video des Texts. Vorgetragen am 21.01.2022 auf der Poetry Night – einer Veranstaltung von Story of your life


Call deiner Seele

Vielleicht kennst du das … dein Leben funktioniert eigentlich ganz gut. Alles scheint zu laufen, du arbeitest in deinem Job, verbringst deine freie Zeit mit Freunden, Partner, Partnerin, manchmal machst du Sport. Du machst, was man so tut, hast deinen geregelten Tagesablauf, deinen geregelten Wochen-, Monats- und Jahresablauf. Alles ist – in Ordnung. Wenn dich jemand fragt, wie es dir geht, sagst du „Gut“.
Nur manchmal gibt es da diese Momente, da fühlst du dich nicht so gut. Die kriegt keiner mit, nur du. Dann bist du irgendwie weinerlich. Außerdem ist da dieses Ziehen in deiner Brust, eine Art von … Sehnsucht nach etwas. Und diese leise Stimme. Die wirres Zeug erzählt … von Träumen, längst vergessenen.
Eigentlich, ist alles gut. Alles scheint zu laufen, du arbeitest in deinem Job, verbringst deine freie Zeit mit Freunden, Partner, Partnerin, manchmal machst du Sport. Du machst, was man so tut, alles ist gut.
Nur diese Stimme nervt … jedes Mal, wenn sie anfängt zu dir zu sprechen – schaust du schnell auf Netflix ob‘s was Neues gibt, was du unbedingt gesehen haben musst. Am besten ein paar Stunden lang. Und - was Süßes oder Chips dazu – damit es nicht mehr so - leer- ist im Inneren. Du zückst dein Smartphone, um zu sehen, was alles so passiert. Und es gibt Vieles was du nicht verpassen willst auf facebook und instagram.
Dann sind meist die Tränen und das Ziehen in deiner Brust weg und die Stimme verstummt.
Bis eines Abends … 

Es wird bereits dunkel, gehst du, so wie jeden Abend unter der Woche, die Straße entlang. Seite an Seite mit den anderen. Grau in Grau. Eingereiht. Es regnet. Du hörst, wie die Tropfen auf deinen Regenschirm und auf die Straße prasseln. Du bist auf dem Weg nach Hause. Irgendwie fühlst du dich nicht so gut heute, bist wieder ein bisschen weinerlich, doch wer kann schon Regen von Tränen unterscheiden. Eigentlich ist alles gut. Du hältst Schritt im Grau in Grau mit den anderen.

Gerade willst du darüber nachdenken, was es zum Abendessen gibt, da fällt dein Blick auf eine Telefonzelle rechts am Rand des Gehwegs. Du wunderst dich, stand die schon immer da? Und – Telefonzellen, gibt es die überhaupt noch? Du willst deinen Blick wieder nach vorne richten, da klingelt es. Es klingelt noch einmal. Alle anderen um dich herum gehen unbeeindruckt weiter, als ob sie es gar nicht hören würden. So als ob das Telefon nur für dich klingeln würde, genau in diesem Moment.

Du hältst an. Zögerst. Eigentlich musst du nach Hause. Hast keine Lust, Zeit zu verlieren. Doch irgendetwas weckt deine Neugier. Zumindest ist es für einen Moment trocken in der Telefonzelle, sagst du dir. Du öffnest die Tür der Telefonzelle, klappst deinen Regenschirm zusammen, schüttelst ihn kurz aus und gehst rein.
Es klingelt noch einmal. Du siehst dich kurz um.
Nimmst den Hörer ab und hältst ihn an dein Ohr.

„Hallo, wer ist da?“


Hi,
Ich bin’s
Deine Seele
Das hier ist dein Call
Dein Soul Talk
Nur für dich.

Ich hoff‘
du nimmst‘s mir nicht krumm
Ich komm‘
Direkt zum Punkt
Denn
Schon zu oft bin ich verstummt.

Weißt du
Ich würd‘ so gern
Für dich da sein
Wenn du mich lässt.

So richtig da sein für dich
Wenn du weinst
So wie jetzt.

Ich nehm‘ dir
Deinen Schmerz
Nicht weg

Weil du stark bist
Deine Gefühle
Bringen dich
Back on track.

Doch
Ich würd‘ so gern
Für dich da sein

So richtig da sein
Wenn‘s dir fast dein
Herz vor Sehnsucht
Zerfetzt
So wie jetzt.

Ich nehm‘ dir
Diese Lektion
Nicht weg

Weil sie dir hilft
Zu spüren
Was dir fehlt.
Weil sie dich
losschickt

Auf deinen Weg
Zu dir
Auch
wenn’s die andern verfehlt

Um die geht’s gerade nicht
Es geht um dich.

Ich spreche hier zu dir
Hier in deinem Ohr
Ist deine Seele
Die dir sagt:
Du hast dich verloren.

Zu lange hab‘ ich
Zugesehen
Wie du lebst
Wie du
Darf ich ehrlich sein?
Weniger im Leben
bist
Als danebenstehst.

Darf ich ehrlich sein?
Glücklich-Sein
War in meinen Augen
In deinem Leben
Nur Schein.

Deshalb ruf ich dich
Jetzt an
Ein Soul Talk nur für dich
Bleib‘ dran
Es ist wichtig
Das ist
Dein Call
Der dich erreicht
Durch jede innere Wall
Um dein Herz,
die endlich deiner Seele weicht.

Du bist nicht allein
Auch wenn du’s glaubst
Der Schein
trügt
Du bist ALL-Ein.

Du bist alles.
Ich würd‘ so gern
Mit dir gemeinsam gehen
Denn es ist an der Zeit
Den Abzweig zu nehmen

Zu dir.
Du warst schon lange irgendwo
Und seien wir ehrlich so richtig froh
Hat‘s dich nicht gemacht
Es zu machen wie das graue Gros.

Lass‘ uns gemeinsam gehen
Für dein Licht
Denn
Auch wenn du es so oft nicht
Siehst
Ich sehe dich.

Lass‘ mich
Mit dir gehen
Side by side
Dorthin wo du dich allein
Nicht traust
Hinzugehen
Du bist bereit.

Lass‘ uns gemeinsam
So richtig da sein
In deine Träume gehen
Side by Side
Denn es ist Zeit
Den Abzweig zu nehmen
Du bist bereit
Das ist dein Call
Nur für dich
Dein Soul Talk
Nur für dich

Baby
Hier ist deine Seele
Ich ruf‘ dich
Es ist Zeit.